Im Bundeshaushalt 2023 ist kein Geld mehr für die Förderung von einbruchssicheren Fenster und Türen übrig. Die Bundesregierung sieht keinen Bedarf mehr dafür, auch wenn die Zahl der Delikte neuerdings wieder nach oben geht.

Die Bundesregierung hat ihr Förderprogramm für einbruchssichere Türen und Fenster ersatzlos gestrichen, so die Tagesschau. Das künftig eingesparte Geld solle ab 2023 an anderer Stelle verwendet werden. Zum Beispiel für den „Klimaschutz“.

weiter

Werbung