Zitat

Iran baut zweiten Atomreaktor in Bushehr — Mena-Watch

https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2019/11/Iran-baut-zweiten-Reaktor-in-Bushehr.mp3  Das Staatsfernsehen berichtete am Sonntag, dass der Iran den Bau eines zweiten Atomreaktors im Atomkraftwerk Bushehr begonnen habe. Diese Ankündigung fällt in eine Zeit zunehmender Spannungen wegen des Atomabkommens. Baustelle für den zweiten Atomreaktor in Bushehr (© Imago Images / Xinhua) „Die iranischen Behörden begannen am Sonntag, im Beisein von Journalisten in Bushehr, etwa…

über Iran baut zweiten Atomreaktor in Bushehr — Mena-Watch

Zitat

EILMELDUNG: Israel tötet Anführer des Islamischen Dschihad – Terroristen antworten mit massiven Raketenangriffen — Fokus Jerusalem

von Tommy Mueller JERUSALEM / GAZA, 12.11.2019 – Die israelischen Streitkräfte haben in der Nacht einen der wichtigsten Kommandeure der Terrorgruppe Islamischer Dschihad getötet. Bahu Abu al-Ata (42) starb in einem mehrstöckigen Gebäude in Gaza-Stadt, das gezielt aus der Luft angegriffen wurde. Er soll für zahlreiche Raketenangriffe und Terrorattacken auf Israel verantwortlich sein. In einer…

über EILMELDUNG: Israel tötet Anführer des Islamischen Dschihad – Terroristen antworten mit massiven Raketenangriffen — Fokus Jerusalem

Zitat

Das israelische TV berichtet live von der aktuellen Raketen – Eskalation — Leben in Jerusalem

B“H Die israelische Armee liquidierte den Terroristen und Anführer des Islamischen Jihad in Gaza. Den Islamischen Jihad bitte nicht mit der Hamas verwechseln, denn das sind zwei unterschiedliche Terrorgruppierungen! Seit heute früh fliegen Unmengen von Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel. Bis nach Holon bei Tel Aviv und natürlich im Süden. Nahe der Grenze zu […]

über Das israelische TV berichtet live von der aktuellen Raketen – Eskalation — Leben in Jerusalem

Zitat

9. November in Deutschland – Warum werden Juden aufgefordert wieder Opfer zu sein? — Audiatur-Online

Lesezeit: 5 MinutenAm 9. November 2019, einundachtzig Jahre nach der Reichspogromnacht, in der in Deutschland Juden misshandelt, Synagogen niedergebrannt, Toras geschändet und jüdische Geschäfte zerstört wurden, fand in Deutschland eine Feier zum dreissigsten Jahrestag des Mauerfalls statt, bei der die deutsche Regie dachte, dass es endlich mal wieder Zeit wird, Juden zu kritisieren. Ein Kommentar…

über 9. November in Deutschland – Warum werden Juden aufgefordert wieder Opfer zu sein? — Audiatur-Online

Zitat

Gründer der „Weißhelme“ tot aufgefunden — Mena-Watch

https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2019/11/Gründer-der-„Weißhelme“-tot-aufgefunden.wav  Der Leiter der syrischen Zivilschutzeinrichtungen bestätigte, dass der Gründer der Organisation unter ungeklärten Umständen in der Türkei ums Leben gekommen ist. Weißhelme im Einsatz in Syrien (© Imago Images / ZUMA Press) „Der aus Großbritannien stammende Gründer der syrischen Rettungsorganisation Weißhelme ist in Istanbul ums Leben gekommen. Das bestätigte deren Leiter Raed al-Saleh der…

über Gründer der „Weißhelme“ tot aufgefunden — Mena-Watch

Zitat

Die fehlenden Milliarden der Palästinensischen Autonomiebehörde — Audiatur-Online

Lesezeit: 6 MinutenSeit ihrer Gründung hat die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) Dutzende von Milliarden Dollar an internationaler Hilfe erhalten. Seit 2011 haben die Europäische Union, die Vereinigten Staaten und andere Länder der PA Hunderte von Millionen Dollar und Euro an Hilfe zur Verfügung gestellt. von Maurice Hirsch Während die PA sich ständig über ihre finanziellen Schwierigkeiten…

über Die fehlenden Milliarden der Palästinensischen Autonomiebehörde — Audiatur-Online

Zitat

Deutsche Ansichten zu einem neuen Holocaust und Neonazis — abseits vom mainstream – heplev

Manfred Gerstenfeld (direkt vom Autor) Anfang der 1990-er Jahre interviewte ich in Frankfurt am Main ein Vorstandsmitglied einer der deutschen Großbanken. Das Gespräch fand im Rahmen meiner Vorbereitung eines Buches zur Zukunft des wirtschaftlichen und politischen Potenzials Italiens statt, das ich mit verfasste. Ich war gekommen, um die Veränderungen in Deutschland nach der Wiedervereinigung im […]

über Deutsche Ansichten zu einem neuen Holocaust und Neonazis — abseits vom mainstream – heplev

Zitat

Schaschlik — abseits vom mainstream – heplev

Die EU hat bis Sonntag gebraucht, um sich durchzuringen die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen zu verurteilen. Die deutsche Regierung ließ sich sogar bis Montag Zeit dafür. Ausgerechnet: Die Hamas beschuldigt die Fatah der Christenverfolgung. Apartheid auf dem Tempelberg in Jerusalem: Ein muslimischer „Ordnungshüter“ verweigert einer Nichtmuslimin ihre Wasserflasche zu füllen. Alle Muslime dürfen… Wo bleibt […]

über Schaschlik — abseits vom mainstream – heplev

Zitat

Antisemtische Übergriffe in Schweden steigen auf Rekordhoch — Mena-Watch

https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2019/11/Antisemtische-Übergriffe-in-Schweden-steigen-auf-Rekordhoch.mp3  Die Zahl der in Schweden verzeichneten antisemitischen Hassverbrechen stieg im vergangenen Jahr auf ein Rekordhoch und lag laut Regierungsstatistiken um 53 Prozent über den Zahlen von 2016. Synagoge in Göteborg (Quelle: Gumisza, CC BY-SA 3.0) „Im Bericht von 2018, den der schwedische Nationalrat für Kriminalprävention am Donnerstag veröffentlichte, wurden 280 antisemitische Hassverbrechen im Vergleich…

über Antisemtische Übergriffe in Schweden steigen auf Rekordhoch — Mena-Watch

Vom Nazi-Fackelumzug zur Rot-Rot-Grünen-Wiedervereinigungsfeier — Judenfeindlichkeit am Brandenburger Tor

Ein Kommentar von Dr. Rafael Korenzecher

Nicht etwa „Nie wieder Sozialismus“ heißt die Lehre aus dem Mauerfall vom 9. November 1989.

Das riesige Schrift-Display in hebräischer Schrift (daj l’kibush = enough subdueing ), das gestern unwidersprochen und vielfach bejubelt ausgerechnet am Berliner Symbol-Tor des Nazi-Fackelumzugs von 1933 öffentlich illuminiert wurde, belegt es: Die Lehre ist ganz offensichtlich „Schluss mit der (israelischen) Besatzung“ !!

Etwas anderes ist den öffentlich geförderten Organisatoren nicht in den Sinn gekommen als ausgerechnet an einem der wichtigsten, historisch mehrfach besetzten Tage in der deutschen Geschichte und in einer Welt voller gewalttätiger zumeist islamischer Unrechtsregime dazu zu missbrauchen, in einem Akt blanker Judenfeindlichkeit den demokratischen jüdischen Staat Israel gegen jede historische Wahrheit und gegen jedes bessere Wissen als „Besatzer“ zu dämonisieren.

Der verantwortliche Veranstalter, die Kulturprojekte Berlin GmbH ist eine landeseigene gemeinnützige Gesellschaft zur angeblichen Förderung, Vernetzung und Vermittlung von Kultur und Geschichte. Aufsichtsratschef ist — was denn sonst — Kultursenator Klaus Lederer.von den Linken, die auch schon als SED in der Zeit des vor 30 Jahren überwundenen Freiluftgeheges „DDR“ mit Flüchtlingserschießung-Befehl einen intensiven Schmusekurs mit Arafat, Abu Nidal und anderen muslimischen Terrorgrößen gefahren sind.

Die Kritik an dieser antisemitischen und Israel-feindlichen Entgleisung, die ja weniger eine Entgleisung als vielmehr übliches linkes System ist, hat den Kirchen-nahen Geschäftsführer van Dülmen zwischenzeitlich zu einer halbherzigen Entschuldigung veranlasst.

Trotzdem bleibt der keinesfalls zufällige skandalöse Vorfall, der quasi nahtlos in das Raster des nahezu allgegenwärtigen Antisemitismus nicht nur eine infame Geschmacklosigkeit, die dadurch noch gesteigert wird, dass die Feierlichkeiten auch auf den Jahrestag der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 fielen, sondern enttarnt auch die von der GroKo-Entourage und dem rot-rot-grünen Senat gestern abgesonderten Gedenktags-Heucheleien nebst der verlogen wiedergekäuten „Nie-Wieder“ Beteuerungen als inhaltsleeren Sprechblasen einer am Vital-Interesse der jüdischen Menschen in diesem Lande vorbeigehenden Politik.

Dr. Rafael Korenzecher

Zitat

Hitzewelle in Israel: Einsatzkräfte kämpfen gegen Buschfeuer — Fokus Jerusalem

JERUSALEM, 10.11.2019 (TPS/IH) – Am heutigen Sonntag sind mehrere Feuerwehr-Mannschaften in ganz Israel im Einsatz und kämpfen gegen die Flammen. Schuld an den Buschbränden ist eine für November ungewöhnlich lange Hitzewelle mit Temperaturen um 30 Grad. Starke Winde erschweren die Lage und begünstigen die Feuer, die auf trockene Büsche und Wälder übergreifen. Seit Sonntagmorgen ist…

über Hitzewelle in Israel: Einsatzkräfte kämpfen gegen Buschfeuer — Fokus Jerusalem

Zitat

9. November in Deutschland – Juden werden aufgefordert, wieder Opfer zu sein — Tapfer im Nirgendwo

Am 9. November 2019, einundachtzig Jahre nach der Reichspogromnacht, in der in Deutschland Juden misshandelt, Synagogen niedergebrannt, Toras geschändet und jüdische Geschäfte zerstört wurden, fand in Deutschland eine Feier zum dreißigsten Jahrestag des Mauerfalls statt, bei der die deutsche Regie dachte, dass es endlich mal wieder Zeit wird, Juden zu kritisieren. Während der Show, die […]

über 9. November in Deutschland – Juden werden aufgefordert, wieder Opfer zu sein — Tapfer im Nirgendwo

siehe auch

siehe auch

Kommentar der Regierung: Fehlanzeige

 

 

Zitat

ARD: Anzeige wegen Volksverhetzung — quotenqueen – Israel Westjordanland Terror — Lügenpresse Fake News & Co.

Heute habe ich bei der Staatsanwaltschaft Dortmund gegen die ARD Anzeige erstattet wegen israelbezogenem Antisemitismus. Hier mein Schriftsatz im Wortlaut:/blockquote> weiter bei Golan Israel über ARD: Anzeige wegen Volksverhetzung — quotenqueen

über ARD: Anzeige wegen Volksverhetzung — quotenqueen – Israel Westjordanland Terror — Lügenpresse Fake News & Co.

Tolle Aussichten

Wo soll das alles hinführen?

Grüne Politiker und ihre Vordenker, Fridays für future und Extinction Rebellion überbieten sich gegenseitig mit radikalen Ideen. Aber sie wissen nicht, was sie da anrichten, wenn Sie den dünnen Firnis der Zivilisation angreifen. Ein Gastbeitrag eines Hamburger Unternehmers.

Der grüne Umweltsenator Jens Kerstan schlägt vor, gegen den Anstieg des Meeresspiegels und damit auch der Elbe ein Elbsperrwerk für drei Milliarden Euro zu errichten. Begründung: das Hochwasser der Elbe könnte in 250 Jahren (!) um vier Meter ansteigen. Das allerdings ist das absolute worst case scenario im IPCC-Bericht und wird nur von wenigen Experten für möglich gehalten. Aber es klingt halt so schön gruselig.

Und die Grünen im Bezirk Mitte haben weitere tolle Beschlüsse gefasst. Einfamilienhäuser sollen nicht mehr gebaut, Parkplätze abgebaut und Grünflächen ausgeweitet werden. Der Flughafen Hamburg soll nicht weiter wachsen.

Die Dimension dessen, was die Grünen und nun auch die Kanzlerin und die CDU vorhaben, macht sich niemand, der die Grünen wählt oder bei Fridays for future mitdemonstriert, wirklich klar. Um klimaneutral zu werden, muss das Industrieland Deutschland seine Emissionen um 95 Prozent senken. Sprich innerhalb von knapp 25 bis 30 Jahren soll eine gesamte Volkswirtschaft komplett und gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung umbauen. Derzeit beträgt der Anteil der dann benötigten Erneuerbaren Energien am Primärenergieverbrauch ganze 14 Prozent und soll, nein muss dann 100 Prozent betragen.

Das alles aber ist nur ein kleiner Vorgeschmack, und wer wissen will, wie die Welt nach einer Machtübernahme durch die Grünen aussehen könnte, muss sich mit ihren Theoretikern beschäftigen. Einer von ihnen ist Professor an der Universität Oldenburg, und sein Fachgebiet nennt er selbst Postwachstumsökonomie. In einem Interview hat Professor Niko Paech schon 2014 ausgemalt was auf uns zukommen wird:

weiter

Zitat

Imperialismus, der Bernie Sanders und Ilhan Omar nicht interessiert — Mena-Watch

https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2019/11/Imperialismus-der-Bernie-Sanders-und-Ilhan-Omar-nicht-interessiert.mp3  Während die beiden US-Demokraten „westlichen Imperialismus“ verurteilen, ist nicht bekannt, dass sie sich für die Menschen einsetzen, die gegen wirklich imperialistische Regime protestieren. Bernie Sanders und Ilhan Omar (© Imago Images / ZUMA Press) „Während einer Kundgebung für Bernie Sanders in Minneapolis am [vergangenen] Sonntag, erklärte die Abgeordnete Ilhan Omar einer jubelnden Menge, sie…

über Imperialismus, der Bernie Sanders und Ilhan Omar nicht interessiert — Mena-Watch

Zitat

Jerusalem nach den Feiertagen – was jetzt? — abseits vom mainstream – heplev

The Real Jerusalem Streets, 6. November 2019 Was gibt es in Jerusalem nach den Feiertagen Neues? Blickt man auf das letzte Jahr zurück, scheint vieles gleich zu sein. Die Universitäten sind wieder im Semester. Eine Rakete aus dem Gazastreifen traf ein Haus in Sderot. Die Familie war glücklicherweise sich in der Lage in den Sicherheitsraum […]

über Jerusalem nach den Feiertagen – was jetzt? — abseits vom mainstream – heplev

Zitat

Der Iran bricht das Atomabkommen erneut — Mena-Watch

https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2019/11/Iran-bricht-Atomabkommen-erneut.mp3  Die Islamische Republik kündigte am Dienstagabend an, mit der Anreicherung von Uran auf bis zu fünf Prozent zu beginnen. Damit setzt sie einen weiteren Schritt, der gegen die Bestimmungen des Atomabkommens von 2015 verstößt. Leiter der iranischen Atomenergiebehörde Ali Akbar Salehi (© Imago Images / ZUMA Press) „Die Entscheidung fiel wenige Stunden nach der…

über Der Iran bricht das Atomabkommen erneut — Mena-Watch