Der Parteichef der zionistischen Partei Bezalel Smotrich und ernannte Finanzminister gab der ultraorthodoxen Zeitung „Mishpacha“ ein Interview und stellte klar, dass der Glaube an Gott Israels Wirtschaft positiv verändern wird.

In seinen Augen ist Gott und die Tora ein fundamentaler Bestandteil des wirtschaftlichen Wohlstandes Israels.

„Ich glaube das unser wirtschaftliches Konzept von Gottes Geboten abhängt. Wenn wir die Gebote der Tora einhalten, dann werden wir mit Fülle und Reichtum gesegnet. Wir haben die kapitalistische und sozialistische Wirtschaft versucht, aber noch nicht die biblische. Jetzt ist es Zeit für eine biblische Wirtschaft“, so Israels neuer Finanzminister Smotrich.

Anmerkung: Das wird spannend

Werbung