Cash oder Kryptogeld ist künftig nicht mehr zulässig, wenn man sich eine Immobilie kauft. So schreibt es ein entsprechendes Gesetz vor. Es soll unter anderem die Durchsetzung von Sanktionen erleichtern.

Der Bundestag hat ein Bargeldverbot bei Immobilienkäufen abgesegnet. Die Maßnahme ist Teil eines größeren Pakets zur besseren Durchsetzung von Sanktionen. Für das Gesetz votierten die Fraktionen der Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP. Union und AfD stimmten dagegen, die Linke enthielt sich.

weiter

Werbung