Lorenz Beckhardt, WDR-Journalist und Quarks-Redakteur, hat auf Twitter zum „Warnstreik im WDR“ aufgerufen: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk werde „bis auf wenige Ausnahmen“ nicht von Menschen gemacht, die „Spitzengehälter verdienen“. Ob er sich selbst zu den armen Schluckern zählt, lässt er offen. Die Journalisten wollen 5 Prozent mehr Lohn und einen Inflationsausgleich durchsetzten – hauptsächlich, um die…

WDR-Journalisten fordern Inflationsausgleich für sich selbst – um die Preissteigerungen zu stemmen, die man selbst gefordert hat — pleiteticker.de
Werbung