Das „Quartiersmanagement Grunewald“, ein Trupp der Antifa, der jährlich zum ersten Mai auf Sachbeschädigungs-Tour in den Berliner Stadtteil Grunewald fährt, widmet sich neuerdings der Heiz-Kontrolle: Sie machen sich ganz freiwillig zum langen Arm des Staates und wollen prüfen, ob die Energiespar-Vorgaben des Bundes von den bösen „Bonzen“ auch wirklich eingehalten werden. Deswegen heißt es jetzt…

Berlin: Antifa geht auf die Jagd nach Zu-viel-Heizern — pleiteticker.de