Wundern Sie sich eigentlich darüber, dass so gut wie keine Regierung in Westlichen Staaten ein Interesse daran hat, das kann man nach mehr als 2 Jahren Untätigkeit wohl feststellen, den Ursprung von SARS-CoV-2 aufzuklären?

Woran das nach unserer Ansicht liegt, das erzählen wir Ihnen am Ende dieses Posts.

Bis dahin unterhalten wir sie u.a. mit einem Beitrag, den Neil. L. Harrison und Jeffrey D. Sachs, beide Professoren an der Columbia University in New York vor ein paar Tagen in PNAS, den Proceedings of the National Academy of Science der USA veröffentlicht haben. Der Beitrag ist überschrieben mit: “A call for an independent inquiry into the origin of the SARS-CoV-2 virus” [Aufruf, eine unabhängige Untersuchung in den Ursprung von SARS-CoV-2 durchzuführen]. Wir erzählen den Inhalt des Beitrags ohne die Rücksichten, die die Autoren nehmen müssen, um publiziert zu werden.

Mancher wird sich daran erinnern, dass eine der ersten Amtshandlungen von Creepy Joe Biden, darin bestand, die US-Geheimdienste, die “Intelligence Community” zu beautragen, eine Untersuchung in den Ursprung von SARS-CoV-2 vorzunehmen. Das Ergebnis dieser Untersuchung war nicht überraschend: Es könne sein, dass SARS-CoV-2 eines tierischen Ursprungs (Zoonose) ist, es könne auch sein, dass SARS-CoV-2 in einem Labor geschaffen und unabsichtlich freigesetzt wurde.

weiter