Kann man einen Roman schreiben, der all dies vereint: die Abschaffung von Bargeld, die Begegnung einer Heldin mit dem weltweit mächtigsten Drogenboss, ein Jahrtausendhochwasser am Main, eine zarte, telekommunikativ angebahnte Romanze zwischen einer Heldin und einem Kämpfer für das Bargeld, eine mehr oder weniger unfreiwillige Impfung, mit der allen Bürgern ein liquider Chip injiziert wird…

„Niemand hat die Absicht, das Bargeld abzuschaffen…“ — Tichys Einblick
Werbung