ARCHIV - Rauch und Dampf steigen am 30.09.2009 aus den Kühltürmen und Schornsteinen des Braunkohlekraftwerks Niederaußem bei Bergheim. (zu dpa «Umweltbundesamt: Kohlestrom drosseln und Kraftwerke schließen» vom 14.11.2017) (KEYSTONE/DPA/Oliver Berg)

Wer etwas für sein grünes Gewissen tun will, tankt seine Wärmepumpe oder seinen Tesla nur mit feinem Ökostrom von Wasser, Wind und Sonne. Man kann es sich ja leisten.

Und mitunter hat man gar nicht mehr die Qual der Wahl. Die Elektrizitätswerke beliefern uns automatisch mit «zertifiziertem» Ökostrom, verziert mit Labeln wie «naturmade» oder «Solar plus». Egal, ob wir das wollen oder nicht.

weiter