Mit einem brachialen Polizeiaufgebot ist die Polizei gestern in München gegen „Spaziergänger“ vorgegangen. Im Netz erntete sie Spott – wie etwa eine Frage, was nun Hundebesitzer machen sollen, wenn Spazierengehen verboten sei. Der Beitrag Trotz 3.000 Euro Strafandrohung – Münchner gehen auf die Straße erschien zuerst auf reitschuster.de.

Trotz 3.000 Euro Strafandrohung – Münchner gehen auf die Straße — reitschuster.de