Schlagwörter

Auszug:

Dass all das gerade jetzt passiert, ist kein Zufall. Nicht wegen irgendeiner eingebildeten Verschwörung, sondern weil sich die ganze Gesellschaft auf eine Art und Weise verändert, die noch vor wenigen Jahren undenkbar erschienen wäre. Für jemanden wie mich, der in der DDR aufgewachsen ist, schrillen schon seit längerem sämtliche Alarmglocken. Die rasante Abwärtsspirale in diesem Land wird angetrieben von einem grauenvollen ideologischen Kollektivismus, in dem wieder nur die eine, richtige Haltung zählt und auf alles eingeprügelt wird, was von der vorgegebenen Linie abweicht. Was früher die Klassenfeinde in der Diktatur des Proletariats waren, sind jetzt die Gegner der Corona-Maßnahmen und die Ungeimpften in der schönen neuen Hygiene-Diktatur, die unverständlicherweise da weiter auf ihren Grundrechten bestehen, wo nur noch Unterordnung unter die propagandistischen Narrative eines extrem übergriffigen Staates gefordert wird. Wie im Mittelalter gibt es auf einmal wieder diese alleinseligmachenden Wahrheiten, die nicht in Frage gestellt werden dürfen. Alle, die das tun, werden zu Leugnern, nicht zufällig ein religiöser Begriff. Wenn du das nicht gehorsam frisst, was dir täglich von früh bis abends vorgesetzt wird, bist du jetzt rechts, ein Nazi, ein Rassist, ein Corona- oder Klimaleugner, ein Querdenker, ein Abtrünniger und Aussätziger, der die Segnungen der schönen neuen Welt ablehnt und daher gnadenlos bekämpft und ausgegrenzt werden muss. Und wie in jeder anderen Diktatur auch reicht es nicht aus, nicht zu leugnen, du musst auch bekennen, dir Mühe geben, dazu zu gehören. Schaut in eure persönliche Umgebung und überlegt, wer jetzt auf einmal alles lauthals verkündet, geimpft zu sein. Menschen bleiben Menschen; es sind immer die gleichen psychologischen Mechanismen, die greifen — und die ausgenutzt werden.

Der ganze Text des Twitter-Aussteigers ist hier.