Die Pandemie zur Bevölkerungs-Reduzierung war geplant, das ist jetzt erwiesen. Das Virus wurde im Labor von Wuhan so hergestellt, dass es mit dem genetischen Spike-Programm, genannt Covid-Impfung, scharf gemacht werden kann. Dass dies der Plan ist, beweisen nicht nur die Warnungen der echten Wissenschaftler wie Dr. Bossche, der die WHO am 1. März 2020 warnte, es werde durch die Gen-Spritzungen zu einer Welt-Ausrottung kommen. Vielmehr geben das die Täter selbst zu. Karl Lauterbach, der Kapo der Pharma-Industrie, sagt ganz keck, dass das Virus durch die Impfung erst gefährlich gemacht wird. Und jetzt, wo die Pandemie durch das Gift-Impfen auf den Weg gebracht worden ist, sagt Bill Gates mit zynischer Freude, dass mit dem Covid-Impfstoff die Ausbreitung des Virus nicht verhindert werden kann. Es bräuchte dafür neue Impfstoffe. Er hofft, in 5 Jahren könne es vielleicht so weit sein. Obwohl die Protagonisten der Covid-Impfung wissen, dass mit der Impfung die Ausbreitung des Virus nicht verhindert werden kann, sondern das Virus damit erst gefährlich gemacht wird, verlangen sie dennoch, dass sich alle Menschen damit spritzen lassen. Fest steht nur, dass sich jede gespritzte Person auf die vielfach absolut tödlichen Impfschäden verlassen kann. Wenn das keine Massentötungslust ist, was dann?

hier