• Das Verschwinden des Tennisstars Peng Shuai in diesem Monat hat viele auf der ganzen Welt dazu veranlasst, die Abhaltung der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking in Frage zu stellen. Die Spiele sollen am 4. Februar beginnen.
  • Es ist jetzt an der Zeit, dass sich die Welt der Realität der Kommunistischen Partei Chinas und des schrecklichen Systems, das sie aufgebaut hat, stellt. Es gibt nur eine richtige Wahl: Verschieben Sie die Spiele.
  • Das Regime wird Peng dazu bringen, Anschuldigungen öffentlich zurückzuziehen oder es wird sie vernichten. Das Individuum bedeutet im gegenwärtigen System Chinas nichts. Zu oft hat das Staatsfernsehen grauenhafte Geständnisse von offensichtlich an Schlafmangel leidenden Menschen ausgestrahlt.
  • Es gibt viele Gründe, die Olympischen Spiele in Peking zu boykottieren oder zu verlegen… Natürlich sollte keiner herrschenden Gruppe, die unter anderem Vergewaltigung, Sklaverei, Massenverhaftungen, Folter, Tötungen und Organraub organisiert, erlaubt werden, Gastgeber von internationalen Sportveranstaltungen zu sein.
  • Das Internationale Olympische Komitee behauptet, diese Gräueltaten gingen es nichts an. Doch der Schutz der Sportler tut es. Pengs Inhaftierung sagt uns, dass Athleten in China nicht sicher sind. Schließlich geht es bei den Spielen in erster Linie um die Wettkämpfer, und ihre persönliche Sicherheit muss im Vordergrund stehen.
  • Selbst zu diesem späten Zeitpunkt ist noch Zeit, die Spiele in China zu boykottieren oder woandershin zu verlegen.

weiter