Soldaten an der polnisch-weißrussischen Grenze patrouillieren rund um die Uhr den Grenzzaun

Warschau – Zwei große Gruppen von Flüchtlingen haben in der Nacht Teile des Grenzzauns zwischen Weißrussland und Polen durchbrochen!

Wie die polnische Nachrichtenagentur „PAP“ unter Berufung auf den örtlichen Sender Bialystok am Dienstagabend meldete, gelang es mehreren Dutzend Migranten, Zäune in der Nähe der Dörfer Krynki und Bialowieza zu zerstören und die Grenze zu passieren.

Der Sender zitierte eine Sprecherin des Grenzschutzes, dass in beiden Fällen Zäune und Barrieren gewaltsam niedergerissen worden seien. Einige der Flüchtlinge seien nach Belarus zurückgebracht worden, andere seien auf freiem Fuß.

weiter