Sterben will gelernt sein, darum übt es.

Es ist das ICH das wir gefüttert haben obwohl es uns den Weg in die Zukunft versperrt. Sein Name ist Eifersucht

Deshalb ist uns der Nächste ständig im Weg.

Es nagt in uns die Frage:

Wie komme ich vom eigenen Wesen los!

Indem ich es in Gottes Hände hinein sterben lasse.

wandelt ER es um in ewiges Leben.

Kann man sich denn darauf auch verlassen? Woran kann ich das denn merken?

Daran, dass ich nichts krampfhaft festhalten muss gewinne ich das Leben, welches Freude bereitet.

Gib täglich Gott die Ehre dafür, dass du nicht deine, sondern Seine Ehre nährst.

Verliere dich an IHN. Je mehr du abnimmst, nimmt er in dir zu.

Bin ich dann nicht nur der Verlierer? Das glaubst du nur, weil du es nie versucht hast, deine Identität in Jesus zu suchen. Du hast den Gott der Eifersucht mehr gesucht als deinem Schöpfer.

Der Schöpfer hat dir für deine Lebensreise einen Proviant mitgegeben, der deine gute Heimkehr garantiert. Nämlich diese SEINE LIEBE.

Da kommt Protest. Und warum ist die Welt so ungerecht?

Weil wir es nicht wagen Ihm zu vertrauen.

Wir sind nur dann bereit wenn die Umstände es erlauben. Aber wie steht es um die Liebe wenn die Umstände die Liebe erschweren oder gar unmöglich machen?

Wie erhält man die Liebe nun am Leben?

Das Böse hat sich einen Platz erschlichen, der ihm nicht zusteht. Wir haben das geduldet und nannten es zu Unrecht Liebe und Geduld und Toleranz.

Das wurde uns nun zum Verhängnis, denn es mangelt uns die Einsicht, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Der Mut zur Demut wird uns helfen einen Neuanfang zu starten. Wir werden viel Enttäuschung hinnehmen müssen. Dies hat den Vorteil, dass die Täuschungen beendet werden können. Solche Verluste sind in Wahrheit ein Gewinn.Die Welt nennt das Dummheit. Das aber soll dich nicht schmerzen und bitter werden lassen. Je mehr du Gott zu loben verstehen lernst, desto weniger Selbstmitleid kann dich behindern.

Denn die Wahrheit will uns frei machen von der liebgewordenen Heuchelei.

Diese Art von Freiheit wird nur von denen gelebt werden können die Gott und seine Wahrheit lieben.

Die Welt wird uns dafür hassen..

Der Proviant reicht uns nur dann für ein ganzes Leben aus, wenn wir nicht mit dem Bösen koalieren und uns dabei selbst verlieren. Wir kommen ohne Jesus niemals aus der Schuldenfalle. Er nur macht uns vom eigenen Wesen los. Das kann kein anderer,

als allein der König der Juden. Alle Ehre nur IHM

Seine Liebe meidet das Böse. Das ist das Geheimnis der Unsterblichkeit.

Vergebung ist der Schlüssel.

Quelle: E-Mail FUND