Die Rebellion wächst immer weiter

Artikelbild
Bleiben am Boden: US-Airline streicht Hunderte von Flügen

Die unglaubliche Grausamkeit und Torheit der Zwangsimpfungen sind endlich ans Tageslicht gekommen. Die Gegenreaktion auf die Impfpflicht brodelte schon lange unter der Oberfläche, aber jetzt ist sie ins Freie gedrungen und droht, eine bereits kollabierende Wirtschaft völlig zum Scheitern zu bringen und einen zutiefst unpopulären US-Präsidenten und seine Regierung zu vernichten.

Wie aus dem Nichts hat sich an diesem Wochenende bei Southwest Airlines eine Rebellion entwickelt, die wie ein Aufstand aussieht. Medienberichten zufolge haben zahlreiche Piloten und andere Angestellte von Southwest Airlines sich „Krankheitstage“ genommen, um sie im Vorfeld einer Impfpflicht seitens Southwest Airlines aufzubrauchen, die besagt, dass man sich im Falle einer Verweigerung entweder krankschreiben lassen oder seinen Job verlieren müsse. Im Laufe des Samstags und des Sonntags wurden mehr als 2.000 Flüge gestrichen, und auf den Flughäfen herrschte ein totales Chaos.

Die Pilotenvereinigung der Southwest Airlines verklagt die Fluggesellschaft wegen der auferlegten Impfpflicht, was die Behauptung untermauert, dass unter den wütenden Southwest-Piloten ein „sick out“ im Gange ist.

weiter