VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch sieht eine schnellere Energiewende als zentrale Voraussetzung für den Wandel in der Autoindustrie – nach der Bundestagswahl müsse das Tempo hier deutlich erhöht werden. «Es bedarf Lösungsansätzen für wichtige Themen, die zügig politisch geklärt werden sollten», sagte er der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Messe IAA Mobility in München. «Das gilt vor allem für die Rahmenbedingungen der Elektromobilität, beispielsweise wie künftig genügend Grünstrom produziert werden kann. Dazu gehört auch, zügig aus der Kohleverstromung auszusteigen.»

weiter