Die AfD übt scharfe Kritik an den Aussagen, den Klimawandel hierfür verantwortlich zu machen. Auch wird kritisiert, dass man eine Katastrophe zum Wahlkampfinstrument missbraucht. Es würde schlicht jedes Wetterphänomen als Beweis für die Klimakatastrophe angesehen. Der schleswig-holsteinische Landtagsabgeordnete Jörg Nobis schrieb hierzu auf Twitter:Der Klimahysterie kann man nicht entgehen: zu kalt -> Klimakatastrophe, zu warm…

ARD gibt zu: Kein Zusammenhang zwischen Flut und Klimawandel – Unzensuriert — Wertewandel