Richter lässt drei Vergewaltiger laufen – WEIL ANGEBLICH KEINE FLUCHTGEFAHR BESTEHT

Die beiden Syrer und der Iraker kamen mit der ersten Flüchtlingswelle 2015 nach Deutschland

Entsetzen nach der Gruppenvergewaltigung in Leer (Niedersachsen): Dort haben drei Männer eine junge Frau (18) brutalst missbraucht und geschlagen. Die Staatsanwaltschaft Aurich ermittelt.

Die Tatverdächtigen – zwei Syrer und ein Iraker (18, 20 und 21) – wurden am Sonntag zwar dem Haftrichter vorgeführt, mussten aber gegen Auflagen nicht in U-Haft. Grund: Es bestehe keine Fluchtgefahr.

Die drei Bestien bleiben also erst mal auf freiem Fuß! weiter mit Video