Der türkische Staatspräsident und Möchtegern-Kalif Recep T. Erdogan hat sich direkt an die Taliban gewandt, deren Vormarsch er kritisiert. Das entspreche nicht dem Vorgehen von Muslimen gegenüber Muslimen. Daneben widerspricht Erdogan aber auch den Meldungen, nach denen die Taliban den Abzug der türkischen Truppen aus Afghanistan gefordert hätten. Er spricht von »eigenen Äußerungen« der Taliban…

Erdogan an die Taliban: Das »Land des Bruders« darf nicht erobert werden — Tichys Einblick