Für den auf Medizin- bzw. Arztrecht sowie Verbraucherschutz spezialisierten und in der Auseinandersetzung mit betrügerischen Konzernen routinierten Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich besteht kein Zweifel: Dr. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité, behauptete im Hinblick auf den von ihm entwickelten PCR-Test sowie auf die asymptomatische Verbreitung des neuen Corona-Virus vorsätzlich falsche Tatsachen.

Über den aktuellen Stand der Dinge, zu Erwartendes und warum Menschlichkeit und spiritueller Zugang bei der Gestaltung der post-Corona-Gesellschaft eine wesentliche Rolle spielen werden, darüber referierte der aus Bremen stammende Anwalt in einer Reihe von Interviews und Reden, die an dieser Stelle zusammengefasst werden. Für die ausführlichen Versionen folgen Sie bitte den Quellenangaben am Ende des Artikels.

  • Ein PCR-Test stellt keine Infektionen fest
  • Es gibt keine asymptomatische Übertragung der Erkrankung COVID-19
  • Ziel waren von Anfang an die „Impfungen“
  • Es ging immer um Kontrolle
  • Die Politik dient Konzerninteressen und beeinflusst die Justiz
  • Der Corona-Ausschuss ist eine weltweite Informationsquelle
  • Internationale Vernetzungen und Engagement auf vielen Ebenen werden den Wendepunkt herbeiführen
  • Die Verantwortlichen werden zur Rechenschaft gezogen werden

weiter