Europas neuer Rechtsaußen-Club: Warum Orban die AfD abblitzen ließ. Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban: Die AfD will er in seiner Allianz der Rechtspopulisten nicht dabei haben. (Quelle: imago images)

Doch der AfD-Chef ist auch nicht das Problem, seine Partei ist es. Genauer: jene Teile um den Rechtsaußen Björn Höcke, die sich auf dem AfD-Parteitag im April mehrheitlich für den deutschen EU-Austritt ausgesprochen haben. „Die EU muss sterben, wenn Deutschland leben will“, sagte damals ein Redner. Der Dexit wurde offizielle Parteilinie der AfD – und zum Sargnagel für Meuthens Europapläne.  weiter