JERUSALEM, 05.07.2021 (DK) – Seit Jahren agiert die libanesische Terrororganisation Hisbollah im Verborgenen, um Mitglieder in Israel zu rekrutieren. Das Shin-Bet deckte die Arbeit einer ungewöhnlichen Agentin auf: Bei Yasmin Jaber, einer jungen Frau aus der Jerusalemer Altstadt, handelt es sich um eine Angestellte der Nationalbibliothek in der Hauptstadt. Ihr Arbeitgeber zeigte sich nicht wenig…

Junge Araberin erhält zwei Jahre Gefängnishaft für Anwerben von Terror-Rekruten — Fokus Jerusalem