Erinnern Sie sich noch an die mehrfach wiederholte Zusicherung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, wonach es mit ihm keinen Impfzwang geben werde? Abgesehen davon, dass seine Tage im Amt bald gezählt sein dürften, hat er aber nicht davon gesprochen, dass es keine Nötigung zur Impfung geben werde. Und da lassen sich die regierenden Politiker einiges einfallen

Auch wenn sie derzeit noch nicht in der Lage sind, hinreichend Impfstoff zu beschaffen, so dass die Impfwilligen an eine Impfung ihrer Wahl kommen, sorgen sich die Verantwortungsträger vor allem um die irgendwann stagnierende Impfbereitschaft. Berichte über Nebenwirkungen und der Umstand, dass kein Corona-Impfstoff hinreichend geprüft sein kann, lassen die Menschen zögern. Viele dieser Skeptiker sind keine prinzipiellen Impfgegner, aber sie wollen sich nicht als kostenlose Probanden für die neuen Vakzine zur Verfügung stellen. weiter