Am 1. April 1933, kurz nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler, inszenierten die Nazis einen Boykott jüdischer Geschäfte in Deutschland. Mitglieder der Sturmabteilung (SA) — oder die „Stormtroopers“, wie der Autor sie gern nennt — standen vor jüdischen Geschäften mit Plakaten in Frakturschrift herum, auf denen „Deutsche! Wehrt euch! Kauft nicht bei Juden!“ stand. Der…

Das unbelehrbare Land — Rubikon Magazin