Vielleicht haben Sie von R21/MM gehört, einem neuen Impfstoff gegen Malaria, der an der University of Oxford entwickelt wurde. Der Impfstoff befindet sich gerade in Phase-II-Trials in Burkina Faso, genau in Nanoro. Die Forschergruppe, die für die Entwicklung des Impfstoffs und dessen Test verantwortlich ist, hat am 5. Mai 2021 im Lancet einen Beitrag veröffentlicht, in dem die Ergebnisse des Phase-II-Trials veröffentlicht wurden, sehr ermutigende Ergebnisse, denn R21/MM ist der erste Impfstoff, der eine Effektivität von 77% gegen Malaria erreicht. Bisherige Impfstoffe sind nicht über eine Effektivität von 55% hinausgekommen.

Mehreen S. Datoo und eine lange Reihe von Ko-Autoren berichten im Lancet von den Ergebnissen des Trials, an dem 450 Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Monaten, alle wohnhaft in der Gegend in oder um Nanoro in Burkina Faso, teilgenommen haben. Der Trial wurde im Mai 2019 gestartet und besteht aus drei aufeinanderfolgenden Impfungen, die sich über einen Zeitraum von drei Monaten ziehen. Die Effektivität des Schutzes, der durch die Impfung aufgebaut wurde, wurde 6 Monate und 12 Monate nach der dritten Impfung (oder letzten Impfung, wenn nur zwei erfolgt sind) erhoben. 12 Monate nach der dritten Impfung wurde eine Booster-Impfung verabreicht. Der Trial läuft entsprechend noch. Zudem wurde nun ein Phase-III-Trial mit 4.800 Kindern im Alter von 5 bis 36 Jahren begonnen. Die Kinder erhalten drei Impfungen mit R21/MM im Abstand von 4 Wochen. Der Trial läuft bis ins Jahr 2023. Dann werden die Ergebnisse dazu vorliegen, ob R21/MM nicht nur wirksam, sondern auch SICHER ist. Insgesamt hat sich der Test des neuen Impfstoffs dann über fünf Jahre gezogen. Erst nach diesen fünf Jahren wird, wenn die Ergebnisse abermals positiv ausfallen sollten, über eine Zulassung des Impfstoffes nachgedacht. weiter