Zum Beitrag von Boris Reitschuster Impfkampagne in Israel HIER auf Facebook HIER

Notwendiger Kommentar zu einem aktuellen antiisraelischen Agitprop – Machwerk

Auf der Seite von Boris Reitschuster gibt es einen Text von Christian Euler. Euler beruft sich auf Gilad Atzmon. Es ist der in meinen Augen bislang übelste Beitrag, den ich je zur Impfkampagne in Israel gelesen habe. Gerade weil er scheinbar so seriös daherkommt. Bei Leuten wie Attila Hildmann sieht man auf den 1. Blick, was davon zu halten ist. Aber dieser Text macht es unauffälliger und ist deshalb um so verheerender.

Er beginnt so: „In Israel sind bereits rund fünf Millionen Menschen mit dem Präparat von Biontech/Pfizer geimpft worden, dies entspricht rund 60 Prozent der Gesamtbevölkerung. Kein anderes Land kann bisher bei diesem Impftempo mithalten. Während eine im Fachmagazin „The Lancet“ erschienene Studie die hohe Wirksamkeit des Impfstoffs nach der zweiten Dosis bestätigt, kommt ein Gremium aus führenden israelischen Gesundheitsexperten zu einem erschütternden Befund. (…) „Wir erhielten 288 Todesmeldungen in zeitlicher Nähe zur Impfung (90 Prozent bis zu zehn Tage nach der Impfung), 64 Prozent davon waren Männer.

Das israelische Gesundheitsministerium hingegen sprach von nur 45 impfstoffbedingten Todesfällen.(Zitat Ende)In zeitlicher Nähe – das kann alles heißen, vom Verkehrsunfall bis zur Altersschwäche… Also schauen wir mal welche „führenden Gesundheitsexperten“ das sind, von denen uns Atzmon/ Euler hier auf Reitschusters Seite erzählen dürfen.

Sie nennen sich „IPC -The Israeli People’s Committee“. Und sie stellen sich auf ihrer eigenen Seite wie folgt vor: Der Kopf des Ganzen *Dr. Pinkie Feinstein* ist Psychiater und qualifiziert sich als ein „Entwickler der intuitiven Zeichenmethode“. Ok. Das können wir jetzt einfach mal so auf uns wirken lassen. *Irit Yankovich* hat einen Bachelor-Abschluss in Biologie von der Bar-Ilan-Universität und einen Bachelor-Abschluss in Jura von der Universität Tel Aviv. Qualifiziert sich durch: „Die böse Macht der gewählten und amtierenden Bürokratie ist die Quelle all unserer Not.

Wir werden diese böse Macht so gut wie möglich bekämpfen. *Rotem Brown*, ebenfalls Attorney ( also Jurist) Hier besteht die „medizinische“ Expertise in je einem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, Jura (LLB) und Business Management (spezialisiert auf Finanzen). Besitzt eine private Anwaltskanzlei mit Spezialisierung auf Immobilien, Handel und Gerichte in Tel Aviv.*Itai Yaffa*, Jurist und Mediator, Vater von 6 Kindern, Major im Reservedienst Gründer und Prozessanwalt in der Kanzlei A. Yaffa & Co. für Handelsrecht und Familienrecht; öffentlicher Aktivist in der Stadt Haifa.*

Dr. Etty Elisha*, Ph.D sagt von sich: „Ich bin ausgebildete Kriminologin und habe bis vor kurzem hauptsächlich in diesem Bereich gelehrt und geforscht, wobei der Schwerpunkt auf der Rehabilitierung von Straftätern lag.

“*Galit Tzefler Naor*, Hausarzt und ärztlicher Leiter der häuslichen Pflegeabteilung in der HMO [health maintenance organization] sagt von sich: „Meine Meinung repräsentiert nicht die Meinung der medizinischen Einrichtung, in der ich arbeite.“ Die eigene Meinung wollen wir allen gerne zugestehen. Aber ein führender Israelischer Gesundheitsexperte ist bisher noch nicht aufgetaucht.

*Ella Naveh*, Biologin und Epidemiologin, Ihre Qualifikation ist laut Eigenaussage der“ Instinkt, die Wahrheit zu erforschen und zu entdecken.“ Haben wir nicht alle irgendwelche Instinkte?

*Nati Ron’el*, Professor, klinischer Kriminologe, qualifiziert sich mit weiteren Erkenntnissen zu den „aktuellen mutmaßlichen Strafverfahren.“

*Professor Etty Einhorn*, Leiterin des Fachbereichs Rechnungswesen, Universität Tel Aviv ist „ dem Komitee beigetreten, weil mein Gewissen es mir nicht länger erlaubt, angesichts der gefährlichen Prozesse der Menschenrechtsverletzungen und der Erosion der Werte von Moral und Demokratie, die in unserem Land stattfinden, zu schweigen.“

*Eithan Marshand* ist Medizinstudent im 4. Jahr: „Ich bin mit vielen Träumen zum Medizinstudium gekommen, um an der Verbesserung der Gesundheitssysteme zum Wohle der Allgemeinheit mitzuwirken. Zu meinem Verständnis sind im letzten Jahr die üblichen Probleme des Gesundheitssystems aus den uns bekannten Grenzen ausgebrochen und beherrschen plötzlich alle Lebensbereiche. Quelle https://www.the-people-committee.com/english

Diese „führenden Experten“ haben ein Papier veröffentlicht, das von Mutmaßungen und Halbwahrheiten nur so strotzt, aber immer unterhalb der justiziablen Grenze bleibt. Was insbesondere der Expertise der beteiligten Juristen zu verdanken ist.

Ins Englische übertragen und unter dankbaren „Kritikern“ verbreitet wird das Ganze durch den antiisraelischen Aktivisten Gilad Atzmon. Weil Facebook keine Ironie versteht, sage ich jetzt deutlich, dass ich mich von jeglichem Ausspruch Atzmons distanziere. Die folgenden Zitate dienen nur der Illustration. Ich halte Atzmon für einen der übelsten Israelhasser und viele seiner Texte für jenseits jeglichen Anstands. Ich zitiere – und distanziere mich ausdrücklich von allem, was ich hier an dieser Stelle wiedergebe. Die Quellen der im Original auf Englisch veröffentlichten Zitate sind verlinkt. “Wir haben schon von Vergleichen zwischen Israel und Nazideutschland gehört.

Aber ich mag diese Vergleiche nicht, denn ich denke, dass Israel weitaus schlimmer ist als Nazideutschland. Warum glaube ich das? Weil Israel eine Demokratie ist. Nazideutschland war keine Demokratie; der Reichstag war aufgelöst worden. Die Deutschen hatten keinerlei Verantwortung für Taten, die von Nazis begangen wurden – außer natürlich diejenigen, die direkt an der Ausführung eines Verbrechens beteiligt waren oder die es politisch geführt haben. Wie auch immer, Israel ist eine Demokratie – und deshalb ist jeder Bürger mitschuldig.“ (http://www.gilad.co.uk/writings/truth-in-stuttgart-1.html…)“

Aber es gibt schlechte Neuigkeiten für Israel und seine korrupte Elite. Es ist nur eine Frage der Zeit bevor die Russen, die Amerikaner, die Europäer, die ganze Menschheit beginnt es zu begreifen – Wir sind alle Palästineser und wir haben alle denselben Feind.“(http://www.gilad.co.uk/…/gilad-atzmon-israeli-economy…)“Und wenn wir es von einem marxistischen Standpunkt aus betrachten bin ich mit den reaktionärsten Kräften verbündet: Ich unterstütze die Muslimbruderschaft, Hizbullah und ich unterstütze die Hamas. Was will man mehr als das? Ich bin der ultimative Reaktionär und ich bin entzückt und stolz darauf.“ (http://www.gilad.co.uk/…/silvia-cattori-an-interview…)

Atzmon haut seit Jahren einen Text nach dem anderen raus in seinem wohl unauslöschlichen Hass auf den jüdischen Staat. Und jetzt will er Israel angreifen, indem er die Impfkampagne delegitimiert. Lieber Boris Reitschuster. Ich bin ja grundsätzlich für Meinungsvielfalt. Aber muss es unbedingt die Meinung von Gilad Atzmon sein?

Mit freundlichen Grüßen, Elisabeth Lahusen Dieser Text darf sehr gerne geteilt werden! Bitte nicht kürzen, oder verändern. Danke.Und wen solche antiisraelischen Kampagnen genau so wütend machen, wie mich, der darf hier gerne ein „Zorn“ -smiley oder ein „Like“ da lassen.

Die Blockflöten der Hamas Gilad Atzmon HIER

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen und Text