Es war, zugegebenermaßen, nicht einfach, eine mehr oder weniger verkehrsfähige Überschrift für diesen Beitrag zu finden…

Dass dem so war, das hat viel damit zu tun, dass die ersten Gedanken, die man hat, wenn man liest, dass Leute schreiben:

  • Krankheit verletzten das Menschenrecht auf Gesundheit;
  • Überschwemmungen und Wirbelstürme beeinträchtigen das Menschenrecht auf Leben;
  • Magelnder Zugang zu sauberem Wasser gefährdet die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen;

eben nicht verkehrsfähig sind.

Der Wahn treibt mittlerweile erschreckende Blüten.

Nun ist von den meisten Irrenkognitiv Beinträchtigten bekannt, dass sie durchaus in der Lage sind, innerhalb ihrer Wahnwelt logisch korrekte Schlussfolgerungen zu treffen. Harold Garfinkel hat dies für den Insassen eines IrrenhausesVerwahranstalt für kognitiv Beeinträchtigte beschrieben, der der Überzeugung war, vom CIA überwacht und verfolgt zu werden. Unter dieser Annahme haben alle Handlungen, die er ausgeführt hat, wie irre sie auch gewesen sein mögen, perfekt Sinn ergeben, aber das hilft natürlich nicht über den Ursprungsfehler, darüber hinweg, dass die Eingangs-Annahme, vom CIA verfolgt zu werden, und jederzeit überwacht zu werden, falsch, die ganze Paranoia umsonst war. weiter