Die sogenannten sozialen Medien und Big Tech-Firmen wie Facebook, Twitter, YouTube, Apple, Amazon und Co. Kontrollieren, wie wir uns treffen, reden, kaufen und verkaufen. Sie sind heute schon das perfekte Überwachungssystem, das ohne Auftrag bestens funktioniert. Mittlerweile zensieren sie auch oft „falsche Meinungen“, obwohl sie rechtlich dazu keine Befugnis hätten. Beispiele gibt es zur Genüge: Videos von namhaften Experten, die zum Beispiel die Corona-Maßnahmen mit und durch Fakten infrage stellen, werden auf YouTube innert Kürze gelöscht. Oder wie im Februar 2021 die Organisation CitizenGo, eine Organisation mit über 15 Millionen aktiven Bürgern weltweit, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Mitwirkung der Gesellschaft in der Politik zu fördern. Weltweit setzt sich CitizenGo vor allem für die traditionelle Familie ein. Sie bekämpfen die Gender-Ideologie und sie setzen sich gegen Abtreibung und Sterbehilfe (Euthanasie) ein. Ihnen wurde das Spendenkonto bei TransferWise – das ist das weltweit größte Finanztechnologie-Unternehmen, das auf Überweisungen spezialisiert ist – gekündigt. Folgende Begründung wurde von dem Unternehmen abgegeben: weiter