Nach der Entlassung von Ungarns ehemaligem Nationaltorwart bei Hertha BSC wegen emigrationskritischer Aussagen bestellte Ungarn den deutschen Botschafter ein – aus Sorge um die Meinungsfreiheit bei uns. Die Bundesregierung kann die Sorgen der Ungarn nicht nachvollziehen. Ich frage sie heute, warum. Der Beitrag Vorwürfe aus Ungarn wegen Meinungsfreiheit bei uns „in keiner Weise nachvollziehbar“ erschien zuerst…

Vorwürfe aus Ungarn wegen Meinungsfreiheit bei uns „in keiner Weise nachvollziehbar“ — reitschuster.de