Ist das Klima so einfach zu beeinflussen, wie es uns von Politik und Medien immer wieder präsentiert wird? Vielen Menschen reicht die vorgekaute Meinung einschlägiger Lobbyisten völlig aus, anderen wiederum erscheint diese Thematik zu komplex, um sich selbst gründlich damit auseinanderzusetzen. Der Autor Prof. Dr. Werner Kirstein, ein erfahrener Klimatologe und Physiker, hat sich seit über 40 Jahren mit den naturwissenschaftlichen Prozessen der regionalen und globalen Klimaschwankungen befasst. In seinem neuen Buch: „KLIMAWANDEL – Realität, Irrtum oder Lüge? Menschen zwischen Wissen und Glauben“ erklärt er für jedermann verständlich die Fakten zu den „Brennpunkten“ beim Klimawandel. Es wird insbesondere aufgezeigt: Klimawandel ist Realität, Klimawandel ist Irrtum und Klimawandel ist Lüge. Trotz dieser offensichtlichen Gegensätze ist jede der drei Aussagen richtig. Wie kann das sein? In seinem leicht lesbaren, etwa 200 Seiten fassenden Buch geht Werner Kirstein auf diese und viele weitere Fragen ein. Einige dieser „Brennpunkte“ werden in dieser Dokumentation beleuchtet. Dazu werden einige Auszüge direkt aus Werner Kirsteins Buch übernommen oder in eigenen Worten gekürzt wiedergegeben. Klimawandel ist Realität Das Klima der Erde hat sich schon immer geändert, das heißt konkret: Klimawandel ist Realität – gemeint ist der natürliche Klimawandel! Die Spuren der Klimaänderungen bzw. Klimaschwankungen werden seit langem durch Klimatologen und Geologen erforscht und sind unter anderem durch Auswertung von Baumringen, Sediment-Analysen und Reliefveränderungen der Erdoberfläche belegt. Im Wechsel der Warm- und Kaltzeiten hat sich mit zeitlicher Verzögerung auch die CO2-Konzentration in der Atmosphäre geändert. Zuerst stieg immer die Temperatur, viel später folgte dann der Anstieg der CO2-Konzentration. Die Temperaturunterschiede betrugen bis zu 10 °C, z.B. ist die Temperatur heute etwa 10 Grad tiefer als in den Warmzeiten der Erdgeschichte! Und auch die CO2-Konzentration war oft wesentlich höher als heute. Die Temperaturänderungen beruhten immer auf natürlichen Ursachen, wie der Sonnenaktivität und den Erdbahnparametern, nie war der Mensch für wechselhaftes Klima in irgendeiner Weise verantwortlich. Klimawandel ist Irrtum Von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft wurde 1986 die Warnung vor einer „drohenden weltweiten Klimakatastrophe“ aufgrund einer fehlerhaften Statistik, der Mauna-Loa-Kurve, ausgegeben. Die Mauna-Loa-Kurve zeigt eine Scheinkorrelation* von Temperatur- und CO2-Anstieg auf. Daraufhin wurde behauptet, dass die Temperatur der Erde vom Gehalt der Luft an Spurengasen, wie CO2, abhänge. Computersimulationen und Modellrechnungen auf der Grundlage dieses fatalen Irrtums sagten folglich immer eine Erwärmung voraus. Auch die Klimaentwicklung in der Vergangenheit sowie die Dynamik der Wolkenentwicklungen und Meeresströmungen können in Modellen nicht korrekt erfasst werden. So kam es zu völlig falschen Voraussagen. Selbst der Weltklimarat (IPCC) gab 2001 zu: „In der Klimaforschung und -modellierung sollten wir erkennen, dass es sich um ein gekoppeltes nicht-lineares chaotisches System handelt. Deshalb sind längerfristige Vorhersagen über die Klimaentwicklung nicht möglich.“ Klimawandel ist Lüge So konnte sich die politische Drohung „Klimaerwärmung“ zu einem unglaublich großen Lügen-Monster aufblähen, mit dem das EU-Parlament noch 2019 den „Klimanotstand“ ausgerufen hat. Aber immer mehr Wissenschaftler und auch einige Politiker wenden sich von den apokalyptischen Aussagen des Weltklimarates ab. Verschiedene Studien und Temperaturkurven wurden als Lügen und Fälschungen entlarvt. So wurden zum Beispiel in der Hockeystick-Graphik die realen Temperaturschwankungen mit der langen Warmphase im 12. Jahrhundert ausgeglichen und ein quasi stabiles Klima über 800 Jahre vorgegaukelt, um dann den Temperaturanstieg ab 1900 auf die CO2-Emissionen durch die Industrialisierung zurückzuführen. Trotz dieser erkannten Lügen fließen staatliche Fördergelder gezielt in diese „politisch vorrangige“ Forschung. Der sogenannte menschengemachte Klimawandel ist zu einem Glaubensbekenntnis geworden, das die Wahrheit mit allen Mitteln zu unterdrücken versucht. weiter mit Video