Entgegen der Aussagen von linksextremen Aktivisten, Merkelmedien und Politikern aus AfD, Union und SPD gab es – ausgehend von den Querdenkendemonstranten oder der Polizei – keine außergewöhnlichen Gewaltexzesse gegen die Polizei. So der Dresdner Polizeisprecher Thomas Geithner in einer ersten Reaktion.

Nach der Durchführung der Querdenken-Demo in Dresden verbreiten v.a. linksextreme Accounts in den sozialen Netzwerken Videoaufnahmen von der Demo, die zeigen sollen, dass es sich durchgehend um gewaltbereite und rassistische „Nazi“-Demonstranten gehandelt habe. weiter mit Video