In einem Interview mit dem US-Sender NBC bezeichnete der Vorstandsvorsitzende von Pfizer Israel als „Labor der Welt“. Pfizer ist der drittgrößte Pharmakonzern der Welt und vertreibt zusammen mit der deutschen Firma BioNTech einen der erfolgreichsten Corona-Impfstoffe.

Mit Bezug auf Israel, das bereits seit Ende letzten Jahres einen Großteil seiner Bevölkerung geimpft hat, sagte Pfizer-CEO Albert Bourla in einem Interview am Freitag auf NBC:

„Ich glaube, dass Israel im Moment das Labor der Welt geworden ist, weil es in diesem Zustand nur unseren Impfstoff verwendet und einen sehr großen Teil seiner Bevölkerung geimpft hat, sodass wir sowohl wirtschaftliche als auch gesundheitliche Indizes studieren können.“

Auf die Frage, ob man andere Menschen anstecken könnte, nachdem man zwei Dosen des Impfstoffes erhalten habe, entgegnete Bourla:

„Das ist etwas, das erst bestätigt werden muss, und die realen Daten, die wir aus Israel und anderen Studien bekommen, werden uns helfen, das besser zu verstehen.“

weiter

NBC Link

ISRAEL, was hast du getan? Du hast es doch gewußt