Hier

Am Donnerstag, 18. Februar, besuchte die Konstanzer AfD-Kreisvorsitzende Andrea Zürcher ihren Hausarzt in Stühlingen „wegen eines akuten – allerdings nicht schlimmen – medizinischen Problems“. Unmittelbar nach der Behandlung teilte der Arzt ihr mit, sie künftig wegen ihrer AfD-Zugehörigkeit nicht mehr behandeln zu wollen. Es sei denn, es handele sich um einen Notfall.