Eine Leserin von Markus Gärtner schreibt ihm, dass kürzlich ihr Schwiegervater verstorben ist. Der behandelnde Arzt begab sich nach Eintritt des Todes in eine ruhige Ecke, füllte den Totenschein aus und bat schließlich darum, das in einen Umschlag gesteckte Dokument dem Bestattungsunternehmen auszuhändigen. Dort öffnete es eine Angestellte des Bestatters im Beisein unserer Abonnentin. Und…

Gefälschte Totenscheine? – Corona [PI POLITIK SPEZIAL] — Jouwatch