In der Berliner Eisackstraße kam es am Donnerstagabend zu einem Bombenanschlag in einem Hinterhof in unmittelbarer Nähe einer Gemeinschaftsschule. Ein Polizeisprecher erklärte: „Beamte des zuständigen Abschnittes 42 fanden im Innenhof neben Rückständen einer Detonation auch eine noch nicht zur Explosion gebrachte mögliche Sprengvorrichtung.“ Bei dem mehrstündigen Polizeieinsatz mussten Personen aus den anliegenden Wohnhäusern in der…

Festnahmen nach Bombenexplosion in Berlin: Tatverdächtige aus linksextremem Milieu — Tichys Einblick