Brüssel erinnerte Pristina daran, dass sich alle EU-Botschaften in Tel Aviv befinden und ein Alleingang den Beitritt des Landes zur Union beeinträchtigen könnte.

Die Europäische Union warnte den Kosovo am Dienstag, dass seine Entscheidung, die demnächst eröffnete Botschaft in Israel in der Hauptstadt des Landes, Jerusalem, anzusiedeln, Auswirkungen auf seinen Beitritt zum supranationalen Block haben wird.

Die neuerliche Drohung aus Brüssel erfolgte kaum einen Tag, nachdem der Kosovo und Israel diplomatische Beziehungen aufgenommen hatten – wegen der Coronavirus-Pandemie über Zoom – und der Außenminister des jüdischen Staates, Gabi Ashkenazi, bestätigte hatte, dass er eine Petition von Pristina erhalten und akzeptiert habe, die diplomatische Mission in Jerusalem zu eröffnen. weiter