Corona sorgt für tiefgreifende Veränderungen im Wahlrecht durch die Hintertür, die ohne große öffentliche Diskussion derzeit durchgewinkt werden – vorerst noch auf Landesebene, bald sicher auch im Bund. Zum neuen „Goldstandard“ sollen keine Präsenzwahlen mehr werden, sondern Briefwahlen. Angeblich im Namen der Pandemie hat Mecklenburg-Vorpommern als erstes beschlossen, dass Landtags-und Kommunalwahlen fortan auch als reine Briefwahlen…

Demnächst auch bei uns: Erwünschte Mehrheiten dank reinen Briefwahlen — Jouwatch

Sie machen es wir in den USA – Betrügen !!