Ein Artikel aus der Feder von Joe Biden aus dem Jahr 1992 offenbart, wie lange er schon dem System der Neuen Weltordnung die Treue geschworen hat.

In dem Wall Street Journal Op-Ed mit dem Titel „How I Learned to Love the New World Order“ (Wie ich lernte, die Neue Weltordnung zu lieben) erklärte Biden, damals Senator aus Delaware, seine Pläne, Amerikas Souveränität an die Vereinten Nationen abzutreten und eine Eine-Welt-Regierung zu errichten, indem er „der UN-Charta Leben einhaucht.“

„Die meisten Amerikaner, mich eingeschlossen, lehnen einen Isolationismus im Stil der 1930er Jahre ab. Sie erwarten die starke Hand der amerikanischen Führung im Weltgeschehen, und sie wissen, dass ein wirtschaftlicher Rückzug nichts anderes als einen niedrigeren Lebensstandard bringen würde“, schrieb Biden.

„Sie verstehen außerdem, dass viele Sicherheitsbedrohungen – die Verbreitung von High-Tech-Waffen, Umweltzerstörung, Überbevölkerung, Drogenhandel, Migration – globale Lösungen erfordern.“ weiter