Zwei Mechanismen sorgen dafür, dass wir den Lockdown so schnell nicht loswerden (wenn denn überhaupt je): Erstens eine selbstverstärkende Panik, die durch immer neue unvorhersehbare Bedrohungen (neue Mutanten, regionale Ausbrüche) die Krise stets neu befeuern. Zweitens das sogenannte Präventions-Paradoxon, das jegliche Verbesserung der Lage als Argument für die weitere Aufrechterhaltung der Maßnahmen nimmt, die diese…

Lockdown in der Dauerschleife – es gibt kein Entrinnen — Jouwatch