Angela Merkel hält ausgerechnet HIER ihre Rede – eiskalte Missachtung für AKK

CDU-Parteitag: Angela Merkel wirbt für Laschet und behandelt AKK eiskalt in ihrer Rede – vielen fällt DAS direkt auf

Nun wurde Angela Merkel live zum CDU-Parteitag zugeschaltet – ausgerechnet aus dem Kanzleramt mit dem Bundesadler im Hintergrund hält die ehemalige CDU-Vorsitzende eine CDU-Rede.

Im Netz sorgt für Unmut, dass sie zu den Erfolgen ihrer Regierungszeit Projekte aufzählt, die von der SPD gegen den Widerstand aus der Union erkämpft wurden: Das Elterngeld, der Mindestlohn und der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz.

Indirekt warb sie für Armin Laschet als neuer Parteivorsitzender. Sie erklärte, dass sie sich wünsche, „dass ein Team gewählt wird“. Wohl eine indirekte Anspielung auf das Team Laschet und Spahn. Bodo Löttgen, Fraktionsvorsitzender der CDU in NRW, bedankt sich über Twitter für „diese eindeutige Wahlempfehlung“.

Anmerkung: Nicht das ich irgendwelche Sympathien für AKK hege, aber sowas ist charakterlos

Markus Söder lobt Angela Merkel überschwänglich in seinem Grußwort auf CDU-Parteitag

Eine Wahlempfehlung für Armin Laschet, Friedrich Merz oder Norbert Röttgen gab es von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nicht. Er kenne alle drei Kandidaten persönlich und könne mit allen gut zusammenarbeiten, gab er sich diplomatisch.

Dann machte er klar, dass nun nicht der Zeitpunkt sei, um über einen Kanzlerkandidaten zu bestimmen. Zunächst müsse die Bewährungsprobe Corona überstanden werden. Damit war Söder auch wieder bei seinem Lieblingsthema und er lobte Angela Merkels Arbeit in der Krise überschwänglich. Die Kanzlerin sei „diejenige, die die Fäden zusammenbringt“ und „Mut macht“.

Anmerkung: Wie tief kann man nur sinken wie Söder

weiter