Nachdem Amazon die Twitter-Alternative Parler vom Netz genommen hat, wird der Multimilliarden Konzern verklagt wegen kartellrechtlichen Verstößen, Vertragsverletzungen und rechtswidrigen geschäftlichen Eingriffen. Außerdem fordert Parler die Plattform wiederherzustellen. Die Frage ist natürlich, ob die Richter dann genauso korrupt sind wie die der Wahl oder ob hier tatsächlich einmal der Rechtsstaat funktioniert. Besser wäre es natürlich wie Gab eigene Server zu betreiben. Quelle