In diesem Beitrag zeigt Dr. Diefenbach, dass die linke Idee, man könne demokratische Institutionen infiltrieren und für die eigene Ideologie nutzen, eine Todgeburt ist, denn der Marsch durch die Institutionen hinterlässt Letztere als Leichen. Leicht belegbar, denn alles, was Linke übernommen haben, von Schulen, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen über demokratische Einrichtungen und öffentlich-rechtliche Anstalten ist schlicht und ergreifend ruiniert worden. Schulen sind zu weiblichen Domänen geworden, die der allgemeinen Regel der Feminisierung von Berufszweigen folgen: Die Professionalität der Angestellten und die Qualität der Leistung sinken. Hochschulen sind zu ideologischen Kaderschmieden, an denen sich Studierunfähige tummeln, verkommen, Parlamente und Medien sind ein Hort der Menschen mit Haltung und ohne Kompetenz geworden.

Die ARD ist einer der besten Belege für diese Behauptung. Heute wird dort ein Artikel veröffentlicht, der wenige Faktenaussagen enthält, die weitgehend falsch sind und ansonsten gespickt ist mit unbegründeten und zum Teil nicht anders als “irr” zu bezeichnenden Wertungen, die alle der Derogation dienen.

In Reihe und im Originalzitat:

  1. Parler vorübergehend offline;
  2. Amazon hat das umstrittene Online-Netzwerk Parler abgeschaltet;
  3. Der US-Onlineriese löschte den inbesondere von Rechtsradikalen genutzten Dienst;
  4. In einem Brief an Parler schrieb Amazon, dass das Netzwerk nicht gegen gewalttätige Inhalte … vorgegangen sei;
  5. Parler startete im Jahr 2018 und war zunächst eine Heimat für Rechtsextremisten …;
  6. Seit … Facebook und Twitter aktiv gegen Falschmeldungen sowie rassistische und gewaltverherrlichende Inhalte vorgehen, haben Plattformen wie Parler, Newsmax und Rumble Zulauf bekommen;
  7. Wütende Trump Anhänger waren am Mittwoch ins Kapitol in Washington eingedrungen …;

Wir haben aus den Ereignissen der letzten Monate den Schluss gezogen, dass es Liberalen nicht mehr ansteht, sich in vornehmer Zurückhaltung zu üben. Das haben wir ohnehin nie getan, aber ab sofort werden wir auch die sprachliche Zurückhaltung aufgeben und die Minderbemittelten, die bei ARD und ZDF beschäftigt sind, auch als solche bezeichnen.

Der Beitrag auf tagesschau.de, aus dem wir gerade zitiert haben, ein Beitrag, den ein Minderbemittelter, der gerne anonym bleiben will, verfasst hat, ist ein eindrucksvolles Beispiel für Dummheit, Arroganz und Bösartigkeit, die in öffentlich-rechtlichen Sendern personifiziert sind.

Machen wir es kurz:

  1. Falsch: Amazon schaltet Parler um 23.59 Uhr (EST) am Sonntag den 10. Januar ab. Parler ist derzeit noch aktiv. Nach Angaben des CEO von Parler wird es wohl bis zu einer Woche nach Abschaltung heute Nacht dauern, bis Parler wieder online sein wird, denn ganz unvorbereitet sei man auf diese Aktion von Amazon nicht.
  2. Falsch: siehe oben.
  3. Behauptung, die einzig dazu dient, Parler zu diskreditieren, was man von der ARD, die ja insbesondere Minderbemittelte beschäftigt, nicht anders erwartet, denn Minderbemittelte müssen die eigene Inkompetenz, die sie daran hindert, faktisch und argumentativ zu berichten, mit Haltung und Bewertung ersetzen, denn sich einbilden, er habe eine Emotion, das kann sich jeder Depp.

weiter