Der Januar 2021 ist ein Monat mit besonderen Anspannungen, denn mehrere wichtige Ereignisse fallen zusammen. Zum einen hat der Iran angekündigt, sein Uran auf atomwaffenfähiges Niveau anzureichern, zum anderen hat die USA wieder ein deutliche Warnung gesendet und weitere B52-Bomber in den Nahen Osten geschickt. Seit Ende November haben die Vereinigten Staaten mehrere schwere Kriegswaffen in die Krisenregion geschickt, unter ihnen die USS Nimitz Gruppe, der beste Flugzeugträger der USA in Begleitung von zahlreichen Kriegsschiffen, und B52 Stratofortess Langstreckenbomber. Bereits damals wurde vermutet, dass die USA den Iran noch im Januar angreifen werden, bevor US-Präsident Donald Trump seine (1.) Amtszeit beendet. Damit würden sie Israel helfen, die nukleare Bedrohung aus dem Iran zu eliminieren. Aber nicht nur die USA rasseln mit den Säbeln, auch der Iran zeigt sich sehr angriffslustig und hat mehrere Morddrohungen gegen den US-Präsidenten ausgesprochen. Heute ist der 1. Jahrestag der gezielten Tötung von Qasem Soleimani, dem Chef der Quds-Einheit der iranischen Revolutionsgarden, der als schlimmster Feind Israel seit der Staatsgründung galt. Der Iran schwor Rache zu nehmen, die aber bisher ausbliebt und in der Zeit um den Jahrestag befürchten Israel und die USA deshalb einen Angriff.  weiter