Dass antisemitische Stereotype in der Corona-Krise nicht nur vom lunatic fringe der Gesellschaft herrühren, bewiesen dieser Tage AP und ZDF in ihrer Berichterstattung über Corona-Impfungen in Israel und den Palästinensischen Autonomiegbeiten. Als die Corona-Pandemie begann, hätte man meinen können, sie müsste ein starkes Argument sein gegen die, die versuchen, Nationen zum Hass gegeneinander anzustacheln, gegen…

Antisemitismus: In Corona-Zeiten erleben mittelalterliche Legenden einen Neuaufguss — Mena-Watch