Lesezeit: 4 Minuten Am 10. Dezember 1948 verabschiedete die UNO-Vollversammlung die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Sie wurde vom französisch-jüdischen Juristen René Cassin verfasst. Nach dem Holocaust und nur wenige Monate nach der Rückkehr zur jüdischen Souveränität schien sich eine neue Welt abzuzeichnen, die unter der Führung der UN-Menschenrechtskommission in Genf Diktatur, Verbrechen gegen die Menschlichkeit,…

über UN-Menschenrechte: Durban und die Aussonderung Israels — Audiatur-Online