Der Iran hat seinen Vorrat an angereichertem Uran seit November fast verdreifacht und damit gegen das Atomabkommen mit den Weltmächten verstoßen, sagte die UN-Atomaufsichtsbehörde am Dienstag.

Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) machte diese Angaben in einem vertraulichen Bericht, der an die Mitgliedsländer verteilt wurde und von Associated Press eingesehen werden konnte. Die IAEA sagte, dass sich der Gesamtbestand an schwach angereichertem Uran im Iran am 19. Februar auf 1.020,9 Kilogramm (1,1 Tonnen) belief, verglichen mit 372,3 Kilogramm, die sie in ihrem letzten Bericht vom 3. November 2019 festgehalten hatte.

weiter