B“H Als hätte Israel keine anderen Probleme als sich um eine teilweise mit dem Coronavirus infizierte südkoreanische Reisegruppe zu kümmern, die durchs Land geisterte. Gestern kam es im Jerusalemer Stadtteil Gilo zum Eklat, denn die Koreaner sollten dort geparkt werden. Schnell bekamen das die Bewohner von Gilo und dem benachbarten Gush Etzion mit und demonstrierten. […]

über Coronavirus: „Israel lässt Flüge aus verschiedenen Ländern nicht mehr landen“ — Leben in Jerusalem