Nun meldet sie sich zu Wort. Die Welt – Kanzlerin:

Merkel spricht nach Ministerpräsidentenwahl in Thüringen von „unverzeihlichem Vorgang“ weiter

Angela Merkel: Thomas Kemmerichs Wahl muss rückgängig gemacht werden weiter

Kanzlerin Merkel: Ergebnis von Erfurt muss rückgängig gemacht werden weiter

Aber sind es nicht genau die Geister, die Merkel rief? Das sie ihren politischen Freunden des Linksaußen zur Seite springt ist klar. Kann es sein, das Teile der Bevölkerung – siehe Wahlergebnisse, den Merkel – Kurs nicht weiter gehen wollen? Das Problem der AFD ist und bleibt der Höcke – Clan. Alternativen zur AFD? Fehlanzeige. Und jetzt? Neuwahlen könnten ein Schuß ins eigene Bein sein. Sich demokratisch mit dem jetzigen Zustand auseinandersetzen und den gewählten Ministerpräsidenten mal machen lassen, wäre eine Alternative. Was könnte passieren? Neuwahlen zu fordern, demonstrieren auch immer ein Eingeständnis der eigenen Inkompetenz. Neuwahlen bis es Merkel gefällt? Mit Demokratie hat das wahrlich nichts mehr zutun. Egal ob politisch, gesellschaftlich oder wirtschaftlich: Diese Land hängt bereits so tief im Schlamm, wo nur ein tiefer, schmerzhafter Einschnitt helfen könnte. Wie wäre es einmal mit der Wahrheit? Vergessen Sie es, dieser Einschnitt kommt so oder so, das System wird kollabieren. Bleibt die Frage, wohin? Entweder hin zu einer neuen freien Marktwirtschaft oder in den Sozialismus mit all seinen Schrecken. Ich persönlich tendiere eher zum Zweiten. Nur diesmal kann keiner mehr behaupten, sie wären nicht gewarnt worden. Die „Warner“ sind heute zahlreicher als vor der Machtergreifung der NAZIS. Doch lassen Sie uns getrost sein, es gibt Dinge, die müssen einfach so geschehen wie sie geschehen. Bleiben Sie am Rockzipfel G’ttes. – Uriel Mann