Gegen anti-iranische Proteste setzte Soleimani auf brutale Gewalt, bis sich niemand mehr zu demonstrieren traut. Sein eigener Tod war dabei nicht vorgesehen.

Die notorische pro-Assad-Twitter-Aktivistin Rhania Khalek hat den Tod Qassem Soleimanis und seines wichtigsten irakischen Untergebenen, des Milizkommandeurs Abu Mahdi al-Muhandis, durch eine amerikanische Kampfdrohne in einen gewagten Vergleich gepackt: „Äquivalent wäre der Schock, wenn der Iran Abraham Lincoln, George Washington und Captain America alle auf einmal aus dem Weg geräumt hätte.“

weiter